Feuerwehr Atzenbrugg
Suche:
Berichte-Archiv
100 Jahre Feuerwehr Atzenbrugg, 45 Jahre Blasmusik Heiligeneich
aa_jubilaeumsfest_festakt.jpg

Die Festmesse und der feierliche Festakt mit vielen Ehrengästen, Blasmusik, Feuerwehr und Kirchenchor waren die Höhepunkte des Jubiläumsfests "100 Jahre Feuerwehr Atzenbrugg, 45 Jahre Blasmusik Heiligeneich"

Viele Besucher aus Nah und Fern waren der Einladung gefolgt und feierten an den beiden Festtagen vom 3. bis 4. September mit. Bei herrlichem Wetter und einem stimmungsvollen Ambiente rund um das Schloss Atzenbrugg wurde ein umfangreiches Programm geboten.

Samstag live auf Radio Niederösterreich
Am Samstag fand eine Radio NÖ 4/4 Live-Übertragung mit Inge Winder direkt aus dem Fetzelt im Schlosshof statt, bei der neben einigen Interviews rund um das Jubiläumsfest die Künstler Natalie Holzner und Martin Locher zu hören waren.

Blasmusik vom Feinsten
Beim anschließenden Dämmerschoppen sorgten die Musikkapellen aus Michelhausen, Axams in Tirol und Würmla für hervorragende Stimmung im idyllischen Schlosspark. Als weiterer Höhepunkt folgte dann ein großartiger Auftritt der neu gegründeten Gruppe "Tullnerfelder Böhmische" - einer wahren "Selektion" von Blasmusikmitgliedern aus dem ganzen Tullnerfeld - die bis weit nach Mitternacht das Publikum begeisterten.

Ein ganz besonderer Festtag
Am Sonntag fand um 09.00 Uhr die Festmesse, zelebriert von den Feuerwehrkuraten KR Richard Jindra und GR Johannes Schörgmayr statt. Nach dem Einmarsch der Blasmusik, der Ehrengäste und der Feuerwehren gestaltete der Kirchenchor Heiligeneich unter Leitung von Michael Muck die feierliche Jubiläumsmesse.

Beim anschließenden Festakt "100 Jahre Feuerwehr Atzenbrugg - 45 Jahre Blasmusik Heiligeneich" standen die beiden Organisationen im Mittelpunkt der Festansprachen. Feuerwehrkommandant OBI Eric Egretzberger gab einen Rückblick auf 100 Jahre Feuerwehr und Blasmusik-Obmann Markus Haferl ließ die letzten 45 Jahre Blasmusik Heiligeneich Revue passieren.

Als Festredner sprachen weiters Bgm. Ferdinand Ziegler, Bezirkshauptmann wHR Mag. Andreas Riemer, Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Herbert Obermaisser, der Landesobmann des NÖ Blasmusikverbandes Peter Höckner, Bgm. Hermann Kühtreiber, Nationalratsabgeordneter Johann Höfinger und 2. Landtagspräsident Johann Heuras. Sie gratulierten zu den Jubiläen und stellten die Bedeutung des Freiwilligen-Gedanken in den Mittelpunkt ihrer Festansprachen. Darüberhinaus konnten viele weitere Ehrengäste aus Nah und Fern begrüßt werden. Auch die befreundete Feuerwehr Axams aus Tirol und viele Feuerwehrkameraden des ganzen Abschnittes Atzenbrugg waren gekommen.

Ehrungen
Im Rahmen des Festaktes wurden auch einige Ehrungen vergeben. Von der FF Atzenbrugg erhielten EOBI Helmut Tauber, EBI Johann Draxler, EBI Anton Eismayer, ELMV Walter Westermayer und LM Peter Haferl Dankesurkunden für die Dokumentation und Aufarbeitung der Vereinsgeschichte. SB Hermann Kögl jun. erhielt das Verdienstzeichen 3. Klasse des NÖ Landesfeuerwehrverbandes, BI Peter Haferl das Verdienstabzeichen 2. Klasse des NÖLFV und das Verdienstabzeichen 3. Stufe des NÖ Bundesfeuerwehrverbandes bekam OBM Markus Haferl. In Würdigung und Auszeichnung seiner herausragenden Verdienste um die Feuerwehr Atzenbrugg wurde EBI Robert Tauber der Ehrenring verliehen.

Erstmals präsentiert wurden weiters die stilvolle neue Tracht der Blasmusik Heiligeneich und der eigens von Kapellmeister Karl Luger zum Jubiläum komponierte "45er Marsch".

Frühschoppen mit Franz Posch
Anschließend ging es zum Frühschoppen mit Franz Posch und seinen "Innbrügglern", die bis zum späten Nachmittag ein tolles Programm boten und musikalisch für Stimmung sorgten. Auch die neu gegründete Damen-Schuhplattler-Gruppe der Landjugend war erstmals zu bewundern.

Ein Rahmenprogramm mit Foto-Ausstellung, Fahrzeugschau, Dampfspritze, Schätzspiel, Feuerwehrjugend, Hüpfburg und mehr rundete das Programm ab. Auch eine eigene Jubiläums-Festschrift wurde aufgelegt.

Foto-Galerie "100 Jahre Feuerwehr Atzenbrugg"
Foto-Galerie Samstag, 3.9.
Foto-Galerie Sonntag, 4.9.
VIDEO  |  SITEMAP   |  Schriftgröße:  A  A  A
Feuerwehr Atzenbrugg
Feuerwehrjugend
"Notruf 122"
Unser Rückblick
auf 2019.
365 Tage
24 Stunden
einsatzbereit

Karte Einsatzbereich
Wasserstand Perschling


Quelle

Freiwillige Feuerwehr Atzenbrugg   |   Bahnstraße 1 | A-3452 Atzenbrugg | Tel. 02275 5222